Lotto: 5 spannende Fakten über das beliebte Glücksspiel

Glücksspiel gibt es schon seit Anbeginn der Menschheit, doch kaum eines erfreut sich noch heute einer solchen Beliebtheit wie die Lotterie. Das Spiel, bei dem der Spieler einen Geldeinsatz auf eine vorher getippte Reihenfolge von Zahlen setzt, wird täglich von Millionen Menschen gespielt und bewegt dabei Geldsummen in Milliardenhöhe. Hier gibt es nun 5 spannende Fakten über Lotto.

Ursprünge

Seinen Namen verdankt das Spiel dem deutschen Philosophen Samuel von Pufendorf, der den Begriff Lotto im 17. Jhd definierte. Im Lauf der Jahrhunderte wurde das Spiel immer beliebter und bekannter und half schließlich sogar 1694 dem britischen Königshaus aus der Patsche. Hier war man Pleite gegangen und wusste sich nicht weiter zu helfen, woher man das nötige Geld holen sollte. So organisierte man eine Lotterie in Höhe von einer Millionen Pfund Sterling. Die erste moderne Lottokugel wurde in Deutschland am 9. Oktober 1955 in Hamburg gezogen und trug die Zahl 13.

Die Kugeln

Was wenige wissen: eigentlich handelt es sich bei den Kugeln nur um handelsübliche Tischtennisbälle aus Zelluloid mit einem Durchmesser von 0,4cm und einem Gewicht von 3,09g. Das wird regelmäßig vom Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz Saarbrücken geprüft. Der Font der Zahlen ist „Futura extra fett“ und nach dem Druck werden die Kugeln mit einem Glanzlack versiegelt. Damit auch alle Kugeln gleich sind, egal wie viele Zahlen drauf stehen, werden kleinere Beträge dicker gedruckt als größere.

Sicherheitsmaßnahmen

Sicherheit wird bei den Kugeln groß geschrieben, so werden Sie nur zu den Ziehungen mittwochs und samstags in das Studio gebracht. Den Rest der Zeit verbringen Sie in einem Schutzkoffer in einem Tresor. Vor der eigentlichen Ziehung wird dann nochmal jede einzelne Kugel von einem Aufsichtsbeamten des Finanz- oder des Innenministeriums geprüft. Dieser beaufsichtigt anschließend auch die Richtigkeit der Ziehung.

Andere Länder, andere Systeme

Nicht in allen Ländern wird bei der Lotterie, wie bei Uns aus 49 Kugeln die sechs richtigen gezogen. Belgien etwa hat nur 45 zur Auswahl, ebenso die Niederlande. Mit nur 39 Kugeln macht Finnland zusammen mit Schweden und seinen 35 das Schlusslicht. Italien und Ungarn mit 90 Kugeln zur Auswahl liegen in Europa vorne. In den USA gibt es die PowerBall-Lotterie, die von einem Zusammenschluss mehrerer Lotterien ausgerichtet wird und bei der 5 aus 69 gezogen werden, sowie die Mega Millions-Lotterie mit 5 aus 75.

Wie viele Kombinationen gibt es eigentlich?

Nach einiger Rechnerei kann man sich die Anzahl möglicher Kombinationen errechnen und kommt für Deutschland mit 6 aus 49 auf 13.983.816 Varianten. Kommt nun noch die Superzahl dazu, steht man bei 139.838.160 Möglichkeiten, also nochmal das Zehnfache. Die Wahrscheinlichkeit einer Niete liegt beim deutschen Lotto also bei 98,1%. In Österreich sogar etwas niedriger, bei etwa 97%

Rekordgewinne

Dennoch schrecken diese Wahrscheinlichkeiten viele nicht ab und so gibt es immer wieder Rekordgewinne zu verzeichnen. Den größten Jackpot aller Zeiten teilten sich in Deutschland drei Spieler am 5. Dezember 2007 mit 45.382.458€ Gewinn. Jeder erhielt rund 15Mio €, den höchsten Einzelgewinn brachte ein Mann aus Nordrhein-Westfalen in einer Höhe von 37.688.291,80€ nur ein Jahr zuvor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *